Tel. 0163 294 68594
Überspringen zu Hauptinhalt

Der Müllvollberg

Die Erde ist vol­ler Müll. Doch zum Glück gibt es Her­bie und Doro­fee, die bei­den Hel­den der Geschich­te. Die bei­den Kin­der spie­len phan­ta­sie­voll mit dem Müll auf einem Müll­berg. Auf die­se Wei­se erfah­ren sie, wie sie Müll ver­mei­den kön­nen und wohin wel­cher Müll gehört. Und so machen sie sich dar­an, die schmut­zi­ge Erde von ihrer Last zu befrei­en. Wäh­rend ihrer Hilfs­ak­ti­on erle­ben die bei­den aller­hand Aben­teu­er. Am Ende kom­men die zuschau­en­den Kin­der auf die Büh­ne und hel­fen, den Müll spie­le­risch zu sortieren.

Das Thea­ter­stück wur­de in über 1000 Auf­füh­run­gen von diver­sen Ent­sor­gungs­fir­men in Auf­trag gege­ben: BSR und ALBA in Ber­lin, ESWE in Wies­ba­den, Umwelt­zen­trum in Ham­burg, Umwelt­amt in Frei­burg, Umwelt­amt Stuttgart.

Die Prä­ven­ti­ons­thea­ter­stü­cke von Johan­nes Gal­li behan­deln aktu­el­le The­men und sind interaktiv.

3 Spie­ler / 1 Techniker

Dau­er: 60–70 min

Wir haben zur­zeit kei­ne öffent­li­chen Ver­an­stal­tun­gen. Ger­ne kön­nen Sie uns buchen. 
Thea­ter­stück von Johan­nes Gal­li

Der Müll­voll­berg

Geeig­net für: Vor­schu­le, Grundschule
Ziel­grup­pe: Kin­der
Beset­zung: 3 Spieler/ 1 Techniker
Büh­ne: nach Absprache

Ton: Musik­an­la­ge nach Absprache
Licht: nach Absprache
Ein­satz­be­reich: deutsch­land­weit
Kos­ten:  auf Anfrage

Ach Hän­sel, oh Gre­tel

Prä­ven­ti­ons­thea­ter zum The­ma: Sexu­el­ler Miss­brauch, ech­te Freun­de erkennen

Der Müllvollberg

Die Erde ist vol­ler Müll. Doch zum Glück gibt es Her­bie und Doro­fee, die bei­den Hel­den der Geschich­te. Die bei­den Kin­der spie­len phan­ta­sie­voll mit dem Müll auf einem Müll­berg. Auf die­se Wei­se erfah­ren sie, wie sie Müll ver­mei­den kön­nen und wohin wel­cher Müll gehört. Und so machen sie sich dar­an, die schmut­zi­ge Erde von ihrer Last zu befrei­en. Wäh­rend ihrer Hilfs­ak­ti­on erle­ben die bei­den aller­hand Aben­teu­er. Am Ende kom­men die zuschau­en­den Kin­der auf die Büh­ne und hel­fen, den Müll spie­le­risch zu sortieren.

Das Thea­ter­stück wur­de in über 1000 Auf­füh­run­gen von diver­sen Ent­sor­gungs­fir­men in Auf­trag gege­ben: BSR und ALBA in Ber­lin, ESWE in Wies­ba­den, Umwelt­zen­trum in Ham­burg, Umwelt­amt in Frei­burg, Umwelt­amt Stuttgart.

Die Prä­ven­ti­ons­thea­ter­stü­cke von Johan­nes Gal­li behan­deln aktu­el­le The­men und sind interaktiv.

3 Spie­ler / 1 Techniker

Dau­er: 60–70 min

Im Früh­jahr 1999 ent­stand das Thea­ter­stück für zwei Frau­en Män­ner­schluss­ver­kauf. Es wur­de bis jetzt fast immer vor aus­ver­kauf­tem Hau­se in Frei­burg, Frank­furt, Ber­lin, Mün­chen, Wies­ba­den, Erfurt und Öster­reich gespielt. Nicht nur auf Thea­ter­büh­nen, son­dern auch auf Kon­gres­sen ent­fal­tet die­ses aus­ge­spro­chen fre­che Thea­ter­stück sei­ne Wirkung.
Johan­nes Gal­li, der Autor, woll­te ein über­schau­ba­res Thea­ter­stück kre­ieren, das Frau­en hel­fen soll, Illu­sio­nen zu über­win­den, die sich in Bezug auf männ­li­che Part­ner gebil­det hatten.
Aber nicht nur das, son­dern Johan­nes Gal­li möch­te die­ses Thea­ter­stück auch als einen Auf­ruf zur Zärt­lich­keit ver­stan­den wis­sen. Gera­de Frau­en, die vom Mär­chen­prin­zen träu­men und sich für die­se Illu­si­on ganz auf­spa­ren, sind gefähr­det, den Kon­takt zur Wirk­lich­keit zu ver­lie­ren, der sich nicht sel­ten in den ver­schie­dens­ten Krank­heits-mög­lich­kei­ten offenbart.
Kurz: Die­ses Thea­ter­stück will auf hei­te­re Wei­se des­il­lu­sio­nie­ren, um zu zei­gen, wie viel Freu­de es bringt, die eige­ne Wirk­lich­keit zu meistern.

Wir haben zur­zeit kei­ne öffent­li­chen Ver­an­stal­tun­gen. Ger­ne kön­nen Sie uns buchen. 
Thea­ter­stück von Johan­nes Gal­li

Der Müll­voll­berg

Geeig­net für: Vor­schu­le, Grundschule
Ziel­grup­pe: Kin­der
Beset­zung: 3 Spieler/ 1 Techniker
Büh­ne: nach Absprache

Ton: Musik­an­la­ge nach Absprache
Licht: nach Absprache
Ein­satz­be­reich: deutsch­land­weit
Kos­ten:  auf Anfrage

Ach Hän­sel, oh Gre­tel

Prä­ven­ti­ons­thea­ter zum The­ma: Sexu­el­ler Miss­brauch, ech­te Freun­de erkennen

Der Müllvollberg

Die Erde ist vol­ler Müll. Doch zum Glück gibt es Her­bie und Doro­fee, die bei­den Hel­den der Geschich­te. Die bei­den Kin­der spie­len phan­ta­sie­voll mit dem Müll auf einem Müll­berg. Auf die­se Wei­se erfah­ren sie, wie sie Müll ver­mei­den kön­nen und wohin wel­cher Müll gehört. Und so machen sie sich dar­an, die schmut­zi­ge Erde von ihrer Last zu befrei­en. Wäh­rend ihrer Hilfs­ak­ti­on erle­ben die bei­den aller­hand Aben­teu­er. Am Ende kom­men die zuschau­en­den Kin­der auf die Büh­ne und hel­fen, den Müll spie­le­risch zu sortieren.

Das Thea­ter­stück wur­de in über 1000 Auf­füh­run­gen von diver­sen Ent­sor­gungs­fir­men in Auf­trag gege­ben: BSR und ALBA in Ber­lin, ESWE in Wies­ba­den, Umwelt­zen­trum in Ham­burg, Umwelt­amt in Frei­burg, Umwelt­amt Stuttgart.

Die Prä­ven­ti­ons­thea­ter­stü­cke von Johan­nes Gal­li behan­deln aktu­el­le The­men und sind interaktiv.

3 Spie­ler / 1 Techniker

Dau­er: 60–70 min

Im Früh­jahr 1999 ent­stand das Thea­ter­stück für zwei Frau­en Män­ner­schluss­ver­kauf. Es wur­de bis jetzt fast immer vor aus­ver­kauf­tem Hau­se in Frei­burg, Frank­furt, Ber­lin, Mün­chen, Wies­ba­den, Erfurt und Öster­reich gespielt. Nicht nur auf Thea­ter­büh­nen, son­dern auch auf Kon­gres­sen ent­fal­tet die­ses aus­ge­spro­chen fre­che Thea­ter­stück sei­ne Wirkung.
Johan­nes Gal­li, der Autor, woll­te ein über­schau­ba­res Thea­ter­stück kre­ieren, das Frau­en hel­fen soll, Illu­sio­nen zu über­win­den, die sich in Bezug auf männ­li­che Part­ner gebil­det hatten.
Aber nicht nur das, son­dern Johan­nes Gal­li möch­te die­ses Thea­ter­stück auch als einen Auf­ruf zur Zärt­lich­keit ver­stan­den wis­sen. Gera­de Frau­en, die vom Mär­chen­prin­zen träu­men und sich für die­se Illu­si­on ganz auf­spa­ren, sind gefähr­det, den Kon­takt zur Wirk­lich­keit zu ver­lie­ren, der sich nicht sel­ten in den ver­schie­dens­ten Krank­heits-mög­lich­kei­ten offenbart.
Kurz: Die­ses Thea­ter­stück will auf hei­te­re Wei­se des­il­lu­sio­nie­ren, um zu zei­gen, wie viel Freu­de es bringt, die eige­ne Wirk­lich­keit zu meistern.

Wir haben zur­zeit kei­ne öffent­li­chen Ver­an­stal­tun­gen. Ger­ne kön­nen Sie uns buchen. 
Thea­ter­stück von Johan­nes Gal­li

Der Müll­voll­berg

Geeig­net für: Vor­schu­le, Grundschule
Ziel­grup­pe: Kin­der
Beset­zung: 3 Spieler/ 1 Techniker
Büh­ne: nach Absprache

Ton: Musik­an­la­ge nach Absprache
Licht: nach Absprache
Ein­satz­be­reich: deutsch­land­weit
Kos­ten:  auf Anfrage

Ach Hän­sel, oh Gre­tel

Prä­ven­ti­ons­thea­ter zum The­ma: Sexu­el­ler Miss­brauch, ech­te Freun­de erkennen

An den Anfang scrollen